Alec Semiatin - Artbrut-Sammlung

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Alec Semiatin

Alec Semiatin wurde 1957 geboren und lebt in Punta Gorda, Florida, USA. Als Künstler arbeitet er unter dem Pseudonym Edd Stubb. Er ist Autodidakt und versteht sich als Gründungsvater der Sharpiekunst. Seit 1994 verwendet er für seine Arbeiten ausschließlich Permanentmarker dieser Firma. Neben ca. 200 Bilder hat er ein paar Comics geschaffen und seit siebzehn Jahren in einem Mädchen-Sommerlager in Maine gearbeitet. "Ich bin dort der Camp Surrealist und meine Spezialität sind außergewöhnliche Feuer-Installationen" sagt Alec Semiatin und weiter: "Pink Floyd und Charles Bukowski haben den größten Einfluss auf meine künstlerische Tätigkeiten". Edds/Alecs Arbeiten haben wenig Bezug zu klassischen Bildkompositionen, vielmehr zeigen sich bei ihm Gemeinsamkeiten mit Comiczeichnungen oder den Murals der Graffiti-Künstler.





Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü