André Robillard - Artbrut-Sammlung

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

André Robillard


Der 1931 in Frankreich geborene Robillard wurde mit 19 Jahren aufgrund seines aggressiven Verhaltens in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. 1964 begann er aus Fundstücken – unter anderem Patronenhülsen, Blechdosen und Plastikstücke – Gewehre zu bauen. Aus einfachsten Holzstücken schnitzt er Kolben, an die er mit Klebeband zahlreiche seiner Fundstücke wickelt, um Gewehre so datailgetreu wie möglich nachzuempfinden. Seine Arbeiten wurden früh von Jean Dubuffet entdeckt; er gilt heute als einer der Klassiker der Art Brut.





Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü