Georges Liautaud - Artbrut-Sammlung

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Georges Liautaud


George Liautaud (1899-1991) gilt als Begründer und Meister einer besonderen Kunstform in Haiti, der Schaffung von Metallskulpturen aus ausrangierten Ölfässern. Er lebte für einige Jahre in der Dominikanischen Republik und arbeitete dort als Mechaniker bei der Eisenbahn. Später kehrte er in seine Heimatstadt zurück und eröffnete eine Schmiede, in der er Werkzeuge herstellte und reparierte. Nebenbei schuf er eiserne Kreuze für die Gräber auf dem Croix-des-Bouquets Friedhof. Anfang der 50er Jahre wurde der Direktor des Centre d'Art, DeWitt, auf die Arbeiten von Liautaud aufmerksam und ermuntert ihn, sein Repertoire an Themen und Bilder zu erweitern und unabhängige Kunstwerke zu schaffen. Die Skulpturen sind von der reichen Mythologie des Voodoo inspiriert und jedes Stück hat eine Bedeutung oder erzählt eine Geschichte.





Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü