Horst Wässle - Artbrut-Sammlung

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Horst Wässle



Geboren 1954 in Hamburg. 1959 wurde Wäßle in die Alsterdorfer Anstalten aufgenommen, er arbeitete dort in der Schreinerei. 1984 kam er zu den Schlumpern. „Am liebsten male ich nackte Frauen oder Fahrräder.“ In seinen schwarz konturierten Bildnissen nehmen die eckigen Akte durch leuchtende Farben Gestalt an und werden durch großzügige Beschriftungen zu den bekannten Personen seines Arbeits- und Wirkungsbereiches.





 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü