Josef Wittlich - Artbrut-Sammlung

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Josef Wittlich


Josef Wittlich (1903-1982) wurde als Sohn eines Knopfmachers in Gladbach bei Neuwied geboren. Aufgrund seiner zurückgezogenen Lebensweise ist wenig über ihn bekannt. 1934 kommt er nach Nauort und findet Arbeit als Knecht in der Landwirtschaft. Ab 1948  verdient er sich seinen Lebensunterhalt als Hilfsarbeiter in einer Keramikfabrik in Höhr-Grenzhausen, wo er bis zu seiner Rente tätig sein wird. In seiner Freizeit beschäftigt er sich obessiv mit Malerei.

Wittlich lässt sich von Fotos aus illustrierten Kriegsbüchern, Versandhauskatalogen und Illustrierten inspirieren. Die fertigen Werke hängt er an die Wände seines Arbeitsplatzes. Dort werden sie 1967 entdeckt. Noch im gleichen Jahr wird eine Einzelausstellung im Kunstverein in Stuttgart realisiert. Alle ausgestellten Arbeiten waren innerhalb kurzer Zeit verkauft, das Phänomen «Josef Wittlich» war entdeckt.





Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü