Madge Gill - Artbrut-Sammlung

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Madge Gill


Madge Gill (1882-1961) wurde in einem Vorort Londons geboren, wuchs in Kinder- und Jugendheimen auf und ging in jungen Jahren nach Kanada, wo sie als Magd arbeitete. Mit 19 Jahren kehrte sie nach London zurück und arbeitete als Krankenschwester. Sie heiratete 1907 und bekam vier Kinder, wovon jedoch drei starben. Sie erkrankte schwer und fing im Alter von 37 Jahren an zu zeichnen. Sie verstand sich als Medium, geführt von einem Geist, den sie „Myninerest“ nennt. Nachts bei Dunkelheit entstehen ihre bis zu 11 Meter langen Werke. Noch zu Lebzeiten werden ihre Bilder ausgestellt, sie gestattete jedoch keinen Verkauf. Nach ihrem Tod entdeckte man in ihrer Wohnung Hunderte von Zeichnungen.





Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü